Stabilisierte Lieferkette

Interview mit dem Heytex-Management zur aktuellen Marktsitutation.

Heytex hat seine Supply Chain stabilisiert, um weiterhin kontinuierlich, qualitativ hochwertige
Produkte zu liefern.

 

Fabian Kampsen und Robert Lerch vertreten die Geschäftsführung der Heytex Group. Fabian ist ein „home grown“ Heytex Manager und seit 2020 in der Position des Commercial Director. Robert kam vor ca. 4 Jahren als Global Procurement Director zu Heytex und kann auf Erfahrungen aus diversen internationalen Einsätzen in unterschiedlichen Industrien zurückblicken.  Beide setzten sich mit Blick auf die aktuelle Marktsituation für Technische Textilien zusammen, um die aktuellen Entwicklungen zu reflektieren.

 

 

Fabian: Robert, ein wichtiger Schlüssel für den Erfolg im Vertrieb ist eine stabile Lieferkette in Kombination mit wettbewerbsfähigen Rohstoffpreisen, um unseren Kunden zuverlässig qualitativ hochwertige und wettbewerbsfähige Produkte zu liefern.
Wie siehst du die jüngsten Rohstoffentwicklungen?

Robert: Der Einkauf von textilen Produktionsmaterialien aus Asien wird stark von der instabilen globalen Verfügbarkeit an Containern und Schiffsraum beeinflusst.
Dennoch konnten wir Verträge mit großen europäischen Spediteuren abschließen, um eine gesicherte Lieferkette für unsere Fabriken in Deutschland zu gewährleisten. Obwohl wir die Belieferungen gesichert haben, konnten wir doch nicht alle Kosteneffekte im Zusammenhangmit der Verknappung der verfügbaren Container und Schiffraum vermeiden. Seefracht aus Asien verteuerte sich im Vergleich zu 2020 um zeitweise das 3-4-fache.

Fabian: Derzeit sehen wir ein geteiltes Bild, was den Umsatz angeht: Während sich vor allem die grafische Industrie noch auf einem sehr niedrigen Niveau befindet, sehen wir einen starken Anstieg bei technischen Anwendungen, z. B. bei LKW-Planen, Torabdichtungen oder landwirtschaftlichen Anwendungen.
Wie wirkt sich dieser allgemeine Anstieg des Volumens auf unsere Lieferkette aus?

Robert: Leider gleichen die installierten und verfügbaren Überkapazitäten an Polyester Garnen aus Asien, die steigenden Rohstoffpreise nicht aus. Die extrem steigenden Preise können nur teilweise durch zusätzliche Volumenbündelung kompensiert werden.

Fabian: Wir sind dafür bekannt, zuverlässige und wettbewerbsfähige Produkte zu liefern. Um dies auch für die Zukunft zu gewährleisten, müssen wir einige der jüngsten Kostensteigerungen an unsere Kunden weitergeben.
Da Kostensteigerungen für unsere Kunden immer schwierig sind, welche präventiven Maßnahmen wurden von unserer Seite ergriffen, um eine solche Situation zu vermeiden?

Robert: Als Teil unseres Geschäftsmodells in der Heytex Gruppe, haben wir bereits vor einigen Jahren mit der Eliminierung von Monopolsituationen bei Produktionsmaterial und Lieferanten begonnen.
Diese Risikostreuung gleicht zusammen mit dem Einsatz alternativer Rezepturen in der Fertigung ein eventuelles Versorgungsrisiko aus, insbesondere für Weichmacher, PVC-Harze und die von uns verwendeten Textilien.

Fabian: Betrachtest du die Situation damit als kurzfristig gelöst?

Robert: Die Verteilung der zu beschaffenden Bedarfe über viele freigegebene Qualitätslieferanten helfen uns, eine solide Supply Chain aufzubauen. Die Versorgungssituation sehen wir bis Ende dieses Sommers weiterhin kritisch. Sie ist jedoch für die Bedarfe unserer Kunden gesichert. Leider ist nicht absehbar, wann sich die Preissituation wieder normalisiert.

Fabian: Du weißt, dass wir eine offene Kommunikation unseren Kunden gegenüber pflegen, so wie es in einer Partnerschaft sein sollte. Warum hat sich also die Situation trotz der jüngsten Nachrichten über Lieferengpässe wieder verbessert?

Robert: In diesen dynamischen Zeiten ist die transparente, offene Kommunikation mit unseren Lieferanten einer der Gründe. Die Tatsache, dass einer der führenden Lieferanten für Weichmacher seinen Force Majeure unerwartet schnell wieder beendet hat, in Kombination mit den genannten Beschaffungs- und Risikomanagementinitiativen führt zu einer gesicherten Supply Chain.
Die begrenzte Verfügbarkeit von Rohstoffen hat leider immer noch einen deutlichen und unmittelbaren Einfluss auf die Preise.

 

Stabilisierte Lieferkette - Interview März 2021

Stabilisierte Lieferkette - Interview März 2021

Download 1.00 MB

 

 

 

 

 

 

Heytex ZJG unter neuer Führung

Personalwechsel

Werk Heytex China unter neuer Führung

Zhangjiagang/China im März 2021

Nach 8 erfolgreichen Jahren als General Manager des Tochterunternehmens Heytex Technical Textiles (Zhangjiagang) Co Ltd., China, verlässt Eric Wang die Heytex Gruppe zum Ende März 2021.

Eric Wang, maßgeblich am Ausbau des Standortes China beteiligt, ist hauptverantwortlich für das Upcycling des state-of-the-art Maschinenparkes des Unternehmens im Hinblick auf die erfolgreiche Umsetzung der Glue Lamination Anlage.

Unter Eric Wangs Führung wurden interne Arbeitsabläufe verbessert, Prozesssicherheit etabliert und konstante Produktqualität gewährleistet, so dass sich Heytex im chinesischen Markt in seiner jetzigen Form, den lokalen Herausforderungen entsprechend, als bewährte Größe aufgestellt und zum Erfolg der Gruppe beigetragen hat.

Wir danken Eric Wang für seine Arbeit und seinen Einsatz für die Heytex Gruppe und wünschen ihm für die Herausforderungen seiner beruflichen Zukunft alles Gute.

Nachfolgen wird ihm in der Position des General Managers ab dem 01. März Mr. Bill Yu.

 

Bill Yu schloss 1994 sein Studium der Informatik an der Universität Suzhou ab und erwarb 2005 die Abschlüsse MBA und EMBA der Southeast University. Bill Yu bringt 27 Jahre Berufserfahrung in seine neue Position als General  Manager der Heytex Zhangjiagang mit ein, unter anderem im Textilservice und Management in der Fertigung.

Bill Yu übernimmt bei Heytex Zhangjiagang die volle Verantwortung für das Chinesische Tochterunternehmen der Heytex Gruppe einschließlich Vertrieb, Beschaffung, Produktion, Qualität, Technik, Finanzen, Personal & Verwaltung.

Wir wünschen im in seiner neuen Position in der Heytex Gruppe viel Erfolg.

 

 

Bill Yu

210226_DE_China_GM.pdf

210226_DE_China_GM.txt

Schützen Sie Ihre Räume von innen und außen mit einer Abdeckung.

Sie wollen Feuchtigkeit raus haben aber keinen Regen drin?

Unsere H5452 weist einen Sd Wert von <10 auf. Damit kann Feuchtigkeit raus, aber kein Regen rein.

Ideal für Abdeckungen von Rohbauten, Modulen, Containern, um diese vor Nässe von außen zu schützen und die Feuchtigkeit von drinnen los zu werden.

Der Artikel weist gute Verarbeitbarkeit auf, schweißbar, niedrigen Flächengewicht mit 485 g/m² und in bis 5m Breite verfügbar.

 

modulcover 485 (H5452)

modulcover 485 (H5452)

Download 184.63 KB

 

Contact us for more information: texineering@heytex.com

Hervorragendes TPU

Für langfristige Anwendungen, die extremen Bedingungen stand halten müssen und höchste Zuverlässigkeit liefern.

  • – Hervorragende Abriebeigenschaften
  • – Exzellente Kälteflexibilität bis -50°C
  • – Optimal geeignet für Applikationen, die lange Zeit im Wasser verbleiben müssen
  • – Hohe Haftung und Schweißnahthaftung
  • HEYbarrier: Bestens geeignet für aufblasbare Boote, Ölsperren, Anwendungen für Aquakulturen, und vieles mehr

HEYbarrier - Excellent TPU

HEYbarrier - Excellent TPU

Download 1.59 MB
coastbar 950 TPU (H8550)

coastbar 950 TPU (H8550)

Download 157.40 KB

 

 

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen: heybarrier@heytex.com

Weil es eben doch auf Größe ankommt

Nutzen Sie die Vorteile von 500 nahtloser Zeltware für Ihre Großprojekte, um damit Produktionskosten und -zeit zu sparen!

Was wäre wenn….?

 

Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen und veränderte Ansprüche fordern uns heraus noch innovativer für Sie zu entwickeln.

Was wäre, wenn Sie Ihre beliebten Produkte auch in bis zu 500 cm nahtloser Breite von uns beziehen könnten?

Was wäre, wenn Sie dadurch Zeit- und Produktionsaufwand sparen könnten?

Sprechen Sie uns an und wir ermitteln mit Ihnen zusammen die Möglichkeiten.

 

Fassadeneinhausung – Schon jetzt in bis zu 500 cm Breite erhältlich. Hochwertig, ultraleicht und kostenoptimiert. >> mehr Infos

Zeltbahnen – von Partyzelt bis Hallendach. 500 cm Breite? Machbar! >> Portfolio

Große Träume – unendliche Möglichkeiten

 

Welche Wünsche haben Sie? Kontaktieren Sie uns, fordern Sie uns und fragen nach ersten Prototypen für Ihre innovativen Produkte.

Wir beraten Sie gerne.

Direktkontakt: +49 5468 7774 314

industrials@heytex.com

 

clipeum 650 H5871

clipeum 650 H5871

Download 1.36 MB